Stadtportrait Eisenach / Thüringen

STADTPORTRAIT | EISENACH (THÜRINGEN)

Posted on
Stadtportrait Eisenach – Reisetipp im schönen Thüringen

Eine besonders interessante und sehenswerte Stadt im Westen Thüringens, die sich mit ihrem unvergleichlichen Charme nicht hinter ihren berühmteren „Schwestern“ Erfurt und Weimar verstecken muss, ist Eisenach.

Internationale Aufmerksamkeit genießt diese symphatische Kleinstadt natürlich vorrangig durch das Unesco-Weltkulturerbe Wartburg, verbunden mit dem Wirken von Martin Luther, aber auch als Geburtsort von Johann Sebastian Bach. Zu den berühmten Bewohnern Eisenachs gehören des Weiteren der Komponist Georg Philipp Telemann und der Dichter Fritz Reuter.

Das besondere Flair der Stadt, das von vielen jungen Bewohnern geprägt und noch nicht touristisch überrannt ist, erlebt man am Besten in der wunderschönen Innenstadt, in einem der zahlreichen Plätzen, Cafés oder auch teiweise unkonventionellen Restaurants – hier herrscht eine wohltuende Offenheit und Freundlichkeit, die man in manch anderen Städten nicht unbedingt vorfindet.

Neben seiner mittlerweile sehr gut renovierten Altstadt ist der Ort ebenfalls weithin bekannt für sein ausgedehntes Villenviertel aus der Gründerzeit, das wohl das größte, zusammenhängende Villenviertel dieser Art in ganz Europa darstellt und sich von der Innenstadt den Hügel hinauf bis fast zum Burschenschaftsdenkmal zieht. Vom eben diesem Burschenschaftsdenkmal aus (und natürlich von der nahegelegenen Wartburg) hat man einen weiten Blick über die grünen Wälder und Hügel der Umgebung, den Thüringer Wald und den Nationalpark Hainich. Das Naturschutz- und Wandergebiet Hainich im Nordosten Eisenachs und der beginnende Thüringer Wald mit seiner sehens- und begehenswerten Drachenschlucht im Süden verleihen der Stadt zudem einen äusserst hohen Freizeitwert. Auch die berühmte Rad- und Wanderroute „Rennsteig“ zieht sich nahe der Stadt beginnend über 170 (!) km südwärts durch den Thüringer Wald weit hinunter bis ins bayrische Oberfranken.

Als Industriestandort wurde der Ort vor allem durch seine ehemals bedeutende Automobilproduktion bekannt. Bis 1945 war es die Produktionsstätte verschiedener klassischer BMW Modelle, Motorräder und des berühmten Kleinwagens „Dixi“. Nach dem Krieg und der Teilung Deutschlands wurde das Werk in EMW umbenannt und produzierte zunächst Kopien der BMW-Klassiker mit einem abgewandelten Emblem und später dann den DDR-Mittelklassewagen „Wartburg“. Heute befindet sich auf dem nicht mehr genutzten Areal der ehemaligen Automobilwerke im Zentrum der Stadt ein kleines Automobilmuseum, das Geschichte- und Automobil-Interessierten einen Besuch lohnenswert macht!

Ein visuelles Stadtportrait Eisenachs mit sehenswerten Bildern von Amateur- und Berufsfotografen aus der Region bietet Instagram mit der Seite we.love.eisenach, die ich aus Sympathie zu Eisenach ins Leben gerufen habe und administrativ betreue.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.